Glossybox April 2016

Letzten Samstag brachte mir der Hermesbote die Love, Peace & Beauty-Edition der Glossybox.
Ich hatte in meiner Box ein Miniatur Batiste Trockenshampoo in der Duftrichtung Cherry. Das habe ich letztes Jahr schon einmal in einer DOUBOX gehabt und es war ganz gut. Also Cherry wäre normalerweise nicht meine bevorzugte Duftrichtung, aber es reinigt das Haar gut, hinterlässt deutlich weniger weiße Rückstände als andere Trockenshampoos und kam hier in einer praktischen Reisegröße.
 
Der Studio 10 Augenbrauenstift ist gut im Auftrag, nicht zu cremig, nicht zu hart. Außerdem gibt er ordentlich Farbe ab ohne ein unnatürliches Finish zu hinterlassen. Die Farbe ist für mich allerdings nicht ganz optimal, sie könnte etwas aschiger sein. So auch der Highlighterton , der ist für meine (im Moment noch sehr) helle Haut leider etwas zu dunkel. Aber ich denke zum Sommer hin wird es passen. ☀️ Jetzt kommt aber das Beste an diesem Produkt: Bei dem Kauf eines Augenbrauenstiftes spendet Studio 10 einen Augenbrauenstift (Wert ca. 28€) an die Organisation look good feel better, die in Deutschland eng mit der DKMS zusammenarbeiten. Hier wird Krebspatientinnen in Kosmetikseminaren gezeigt, wie sie die äußerlichen Folgen ihrer Krankheit bzw. ihrer Therapie verschleiern können. Ich finde das ist ein tolles Projekt und finde es super, dass Glossybox solche Organisationen unterstützt! 👍 Somit muss ich sagen: letztendlich ist es mir deswegen auch nicht wichtig, ob die Farbe hundertprozentig passt oder nicht.
 
Außerdem gab es noch ein Produkt für die Lippen, den Nutraluxe Lipbalm in Pfefferminz. Das Produkt erinnert auf jeden Fall stark an den Eos Lipbalm: sehr ähnliche Verpackung, ähnliche Geschmacksrichtungen, sogar der Preis ist gleich. Alles in allem auch ein gutes Produkt. Der Lipbalm riecht angenehm, allerdings weniger intensiv als der Eos, pflegt sehr gut und ich persönlich mag auch einfach die Form, weil man ihn in der Handtasche immer schnell findet. Dennoch würde ich mir nicht kaufen, weil ich den Eos unterm Strich einfach besser finde.
 
Das Produkt, was mich am wenigsten begeistert hat war auf jeden Fall der sos reparier Pflegeschaum von pediONE. Ich kann eben einfach nicht so viel Begeisterung für Fußpflegeprodukte aufbringen – tut mir leid. 🙈 Der Schaum riecht zwar angenehm, die Pflegewirkung ist auch okay, aber es zieht auch nicht schneller ein als eine Fußcreme. Von daher würde ich auch dieses Produkt nicht nachkaufen.
 
Saved the best for last – der Dew the Hoola von Benefit (5ml). Ein flüssiger Bronzer an dem ich schon länger interessiert war, den ich mir aber für knapp 30€ „zum ausprobieren“ nicht gekauft hätte. Anfangs war ich wirklich skeptisch, ich dachte es würde vielleicht fleckig werden im Auftrag und als ich dann den ersten Pumpstoß auf meine Hand gab war mein erster Gedanke „viel zu dunkel für mich“! Dann habe ich ihn ausprobiert und bin begeistert. Es wurde weder fleckig noch war die Farbe zu dunkel. Er zaubert einfach Frische ins Gesicht und hinterlässt ein sehr angenehmes Gefühl auf der Haut. Schönes Produkt! 😊
Diese Glossybox war für mich auf jeden Fall sehr viel besser als die vorherige. Wie immer freue ich mich auf die nächste und freue mich über eure Meinungen zu dieser Box.
Eure,
Lisa-Marie

1 Kommentar

  1. April 21, 2016 / 5:38 pm

    Danke für dein schönes Feedback 🙂 Schön, dass dich die Love, Peace & Beauty-Edition überzeugen konnte! Stay glossy, Lisa von GLOSSYBOX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.